50.000 Euro Erlös: Badeenten für guten Zweck

Am 27.07.2018 veröffentlicht

Colin ist mittlerweile 13 Jahre alt und hat in fünf Jahren 50.000 Euro für den Kinderhospizverein gesammelt. Viele bunte Quietscheentchen spielen bei der Spendenaktion eine besondere Rolle.

Wir haben Colin Rimbach aus Ludwigsau in Nordhessen schon vor zwei Jahren besucht. Damals wollte der 9-jährige Schüler seine Badeenten-Sammlung an den Kinderhospizverein spenden. Das Ziel: 500 Euro. Durch die wohltätige, anfangs als Sommerferientätigkeit geplanten Aktion, ist heute nach fünf Jahren eine unglaubliche Summe von 50.000 Euro zusammengekommen. Mama Daniela ist sehr stolz auf ihren Sohn.

Promis unterstützen die Aktion

Unterstützung bekommt Colin auch von vielen Prominenten, die auf seine Spendenaktion aufmerksam geworden sind. So überreichte er schon Comedian und Bauchredner Sascha Grammel ein Entchen. Hundeprofi Martin Rütter hat für Colin gleich eine ganze Tasche voller Badeenten signiert, die Colin dann in Spenden eintauschte. Auch Chris Tall, Politiker Michael Roth und einige Firmen unterstützen die Wohltätigkeitsaktion.

Auszeichnung für Wohltätigkeit

Für das besondere Engagement erhielt Colin letztes Jahr den deutschen Kinderhospizpreis. Aber auch nach seinem bisherigen Erfolg denkt er nicht daran aufzuhören. Er will weitermachen und damit schwerkranken Kindern und deren Familien helfen.

Empfohlene Kanäle