Protest der Umweltaktivisten: Baumhäuser gegen A49-Bau

Am 01.10.2019 veröffentlicht

Umweltaktivisten haben einen Teil des Dannenröder Forstes zwischen Stadtallendorf (Marburg-Biedenkopf) und Gemünden besetzt, um dessen Waldrodung zu verhindern. Sie errichteten nach Angaben der Polizei zwei Baumhäuser und hielten eine Mahnwache ab. Mit dieser Aktion wollen sie gegen den Weiterbau der A 49 protestieren.

Wie viele Demonstranten sich am Dienstag beteiligten, teilten die Initiatoren nicht mit. Die Polizei sprach von einigen wenigen Teilnehmern, so die Deutsche Presseagentur. Festnahmen soll es keine gegeben haben. Nach Angaben der Behörde steht eine Rodung des Waldes nicht unmittelbar bevor.

Die A 49 soll von Nordhessen in Richtung Süden bis zum Dreieck Ohmtal der A 5 verlängert werden. Die Kosten belaufen sich nach früheren Angaben der Straßenverwaltung Hessen Mobil auf 71 Millionen Euro. Frühstens Mitte 2022 soll die Strecke fertiggestellt sein. 

Empfohlene Kanäle