Für ganz Deutschland sagen die Forscher der Studie eine Zunahme von 32,7 Prozent voraus. (Symbolbild)

Bis 2035 erwartet: Mehr als 320.000 Pflegebedürftige in Hessen

Hessen muss sich in den kommenden Jahren auf erheblich mehr Pflegebedürftige einstellen. Das hat eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln ergeben. Bis zum Jahr 2035 sollen mehr als 320.000 Menschen auf Pflege angewiesen sein.

Wie aus dem Report des IW am Montag hervorgeht, sollen rund 86.000 Hessen, mehr als im Jahr 2015, betroffen sein. Das sei eine Zunahme von 36,8 Prozent innerhalb von 20 Jahren. Nur in Bayern steigt die Zahl an Pflegebedürftigen noch stärker als in Hessen (39,5 Prozent). Für ganz Deutschland sagen die Forscher der Studie eine Zunahme von 32,7 Prozent voraus. "Deshalb ist schon heute darüber nachzudenken, wie der Anstieg an Pflegezahlen bewältigt werden kann", fordert das arbeitgebernahe Institut. Ausgangspunkt der Berechnung ist die Versorgung der Bevölkerung in den kommenden Jahrzehnten im Vergleich zu heutigen Bedingungen.

Themen
Kommentare