Erzieher-Notstand: Alltagsassistenten sollen Kita-Personal entlasten

Am 08.01.2020 veröffentlicht

Die Not an Kita-Personal ist immer noch groß. Deshalb geht die Stadt Gießen jetzt neue Weg und stellt sogenannte Zusatzkräfte ein. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei nicht um ausgebildete Erzieher. Vielmehr sollen sie diesen zur Hand gehen und so die Pädagogen entlasten. Rafael Fleischmann hat Alltagsassistentin Corinna Bellof-Adigüzel einen Tag lang begleitet.

Empfohlene Kanäle