Fahrrad-Diebe unterwegs: So sichern Sie Ihr Bike richtig

Am 02.06.2020 veröffentlicht

Haben Sie auch ein ungutes Gefühl, wenn Sie Ihr Fahrrad draußen stehen lassen? Zu Recht, denn 2019 wurden laut Bundeskriminalamt 278.000 Räder in Deutschland gestohlen. besten ab? Julian Hilgers, Michael van Alst und Mareike Luft zeigen Ihnen in diesem Video, wie Sie Ihren Drahtesel effektiv sichern und VERsichern.

Der wichtigste Schutz gegen Fahrraddiebe ist und bleibt sicheres Schloss. Diese sollten von der Stiftung Warentest oder Bike-Magazinen mindestens mit gut getestet worden sein, sagt uns Claus Opfermann, Experte für Fahrraddiebstahlprävention. "Empfehlenswert sind Bügelschlösser, stabile Faltschlösser oder auch sogenannte Panzerkabelschlösser mit einer entsprechenden Ummantelung oder Stärke."

Schlösser: Auch günstige können sicher sein

Und die müssen nicht mal teuer sein. Bei der Stiftung Warentest überzeugte ein Bügelschloss von Decathlon für gerade mal 36 Euro. Auch ein Kettenschloss von Kryptonite für knapp 50 Euro schneidet gut ab. Die Testsieger von Abus sind deutlich teurer. Dieses Faltschloss etwa kostet bereits etwa 113 Euro.

Versicherung: Fahrrad mit beim Hausrat

Gerade für ein hochwertige E-Bike kann sich eine extra Fahrradversicherung lohnen. Je nach Neuwert und Konditionen kostet die zwischen 5 und 15 Euro im Monat. Ein Preisvergleich im Internet lohnt sich. Wer eine Hausratversicherung hat, kann das Fahrrad für einen ähnlichen Aufpreis direkt mitversichern.

Diebstahl online melden

Die Polizei bietet online einen Dienst zur Meldung eines Fahrrad-Diebstahls an: Onlinewache Polizei Hessen

Noch mehr Tipps vom Experten finden Sie hier:
Erhöhter Fahrrad-Diebstahl in Hessen: Wie sichere ich mein Bike besser?

 

 

Empfohlene Kanäle