Foto: imago images / Rainer Weisflog

Wiedereröffnung für Clubs: Tanzen mit Hygieneregeln?

Noch immer ist coronabedingt kein normaler Betrieb in hessischen Clubs und Discotheken möglich. Zu groß ist die Angst vor der gegenseitigen Ansteckung feiernder und tanzender Partygäste. Der Bundesverband deutscher Diskotheken- und Tanzbetriebe (BDT) will die Wiedereröffnung nun mit einem Konzept ermöglichen.

Das Konzept beinhaltet Abstands- und Hygieneregeln, Kapazitätsbeschränkungen und angepasste Lüftungen inkusiver spezieller Filter, um eine Übertragung von Covid-19 zu verhindern. Darüber hinaus schlägt der BDT vor, Gästedaten zu erfassen, berührungslos Temperatur der Gäste zu messen und überall dort eine Maskenpflicht einzuführen, wo die Einhaltung des Mindestabstandes nicht möglich ist. Jeder, der Covid-19-Symptome zeigt oder innrhalb der vergangenen zwei Wochen Kontakt zu Erkrankten hatte, muss draußen bleiben.

Für die Umsetzung des Konzepts könnten dann die Security-Mitarbeiter in den Diskotheken und Clubs in Frage kommen. In den kommenden Wochen will der BDT nach Angaben des Dehoga Hessen mit den Ministerien der Bundesländer über das Konzept ins Gespräch kommen.

Themen
Kommentare