Alternative zu IAA: Messe Frankfurt orientiert sich neu

Am 30.01.2020 veröffentlicht

In Frankfurt muss der Oberbürgermeister Peter Feldmann heute bei der Stadtverordnetenversammlung Rede und Antwort stehen. Denn die Frankfurter bewegt seit gestern dieses Thema: Die IAA findet nach 69 Jahren nicht mehr in der Mainmetropole statt.

Die Messebetreiber sind zuversichtlich, denn die Messenhallen seien so gefragt, dass es schon jetzt Alternativen für die Nutzung gäbe. Dass Frankfurt wegen der politischen Auseinandersetzung des vergangenen Jahres raus sei, verneint der Verband der Autoindustrie heute auf unsere Nachfrage. Peter Feldmanns kritische Äußerungen habe mit der Entscheidung nichts zu tun, so heißt es. Weiter im Rennen um den neuen Standort sind jetzt noch Berlin, Hamburg und München. Die Entscheidung soll in den nächsten Wochen fallen.


Empfohlene Kanäle