Jugendwort 2020: "Lost" landet vor "cringe" und "wild"

Am 15.10.2020 veröffentlicht

"Lost" ist mit 48 Prozent aller Stimmen zum Jugendwort des Jahres 2020 gewählt worden. Bisher kürte der Verlag Langenscheidt jährlich das Wort, das bei Teenagern besonders beliebt ist, jetzt durften aber genau die selbst darüber abstimmen. Auf dem zweiten Platz landet "cringe", auf dem dritten Platz "wild/wyld".

"Lost" verwenden die Jugendlichen, ihrer eigenen Aussage zufolge, wenn jemand unentschlossen oder verloren ist. Wenn eine Person also nicht so wirklich weiß, was sie tun soll und unsicher ist. "Cringe" wird hingegen verwendet, wenn etwas unangenehm oder peinlich ist, "wild/wyld" wenn etwas krasses passiert ist. Unsere Reporterin Madline hat sich die Jugendwörter mal genauer angeschaut. 

 

Empfohlene Kanäle