Hausgemachte Hefe: So rettet man das Osteressen

Am 09.04.2020 veröffentlicht

Die Osterfeiertage stehen an und überall ist die Hefe ausverkauft. Für viele stellt das ein Riesenproblem dar. Wie man die Hefe aber ganz leicht selber zubereiten kann, verrät Foodbloggerin Stefanie Grauer-Stojanovic.

Damit der Osterzopf dieses Jahr auch ohne gekaufte Hefe gelingen kann, braucht man bei der Hefe-Anfertigung nur drei Zutaten:

  • Lauwarmes Wasser
  • Etwas Süßes mit richtigem Zucker und
  • Eine Frucht- oder Gemüsebasis

Die Foodbloggerin greift nach Honig und Rosinen und schüttet sie nacheinander in eine leere Flasche. Im Anschluss wird die Flasche kräftig geschüttelt und dann an einem warmen Platz verstaut. Ab und zu sollte man den Deckel zum Lüften öffnen und schon nach einigen Stunden wächst der Hefe-Teig. Jetzt kann ein leckeres Ostermahl gebacken werden. Im Video erfahrt Ihr noch weitere wertvolle Tipps.

Empfohlene Kanäle