Abschied vom Finanzminister: Stationen aus dem Leben von Thomas Schäfer

Am 30.03.2020 veröffentlicht

Ob beim Fußball mit der Landtagself, auf Charity-Events oder im Einsatz für die Schuldenbremse: Der Finanzminister Thomas Schäfer machte stets eine gute Figur und galt sogar als möglicher Nachfolger von Ministerpräsident Volker Bouffier. RTL Hessen-Reporter Benjamin Holler blickt auf Stationen im Leben des toten Ministers zurück.

Die Sorgen um die wirtschaftliche Lage durch die Corona-Krise sollen den 54-Jährigen in den Freitod getrieben haben. Am 28. März 2020 war Thomas Schäfers Leiche an einer Bahnstrecke nahe Hofheim gefunden worden. 

Nur eine Woche vor seinem Tod hatte sich Thomas Schäfer in der Corona-Krise für den größten Nachtragshaushalt in der Geschichte Hessen starkgemacht. Er hatte sehr deutlich gemacht, wie dramatisch er die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sah. Der Minister nannte es eine "Jahrhundertaufgabe", deren Bewältigung es mehrere Generationen benötigen werde.

Brauchen Sie Hilfe?
Wenn Sie Selbstmord-Gedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge (www.frnd.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erreichen Sie Menschen, die Ihnen die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Empfohlene Kanäle